Hydrantenpflege 2017

Auch in diesem Jahr fragen sich sicher so einige der Dorfbewohner, wieso schon wieder das Feuerwehrauto vorbei fährt und was da wohl heute anliegt?

Genau, die Kontrolle und Pflege der Hydranten!

Die Hydrantendienste der Feuerwehr dienen dazu, die Mängel zu erkennen, die Bereitschaft der Hydranten möglichst auch im Winter zu erhalten und die Zugänglichkeit zu bewahren. Was steckt da alles hinter?

Jedes Jahr im Herbst geht es erneut los: Unsere Mitglieder teilen sich in Gruppen auf, verteilen die benötigten Gerätschaften, schnappen sich die Zettel damit man auch weis wo es hin gehen soll und dann geht es schon los. Die Gruppen schwärmen in das gesamte Dorf, sowie die Außenbezirke aus und  machen sich an die Arbeit.

Der Zugang zu den Hydranten und die Umgebung werden kontrolliert. Viele Hydranten liegen an Hecken und Zäunen oder stehen an Grundstücksgrenzen. Dort kann es vorkommen, dass der Zaun über das Hydrantenschild gewachsen ist oder das Gras schon so hoch gewachsen ist, das man den Hydranten ohne Hinweisschild schon gar nicht mehr finden würde.

Dann ist natürlich das handeln der Kameraden gefragt: Die Hydranten werden so freigelegt, dass man sowohl das Schild, als auch den Hydranten auf dem Gehweg oder im Grünstreifen im Einsatzfall schnell und einfach finden kann.

Also auch als Tip für die Bürger unserer Gemeinde: Sollten Sie einen Hydranten auf oder an Ihrem Gründstück haben, dann achten Sie doch mal auf die Hecke oder auf den Grünstreifen. Ist das Hydrantenschild eingewachsen? Steht das Gras so hoch, dass man den Hydranten im Einsatzfall nicht mehr finden kann? Dann legen Sie doch vielleicht mal kurz selbst Hand an, damit es im Einsatzfall schnell gehen kann!

Wir opfern unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Eure Feuerwehr Großenwiehe

 

 

Eine Antwort auf „Hydrantenpflege 2017“

  1. Das Schild für den hydranten ist an meinem Zaun. Der Zaun kommt weg was mach ich jetzt mit dem Schild. Das neue Schild müsste dann am Haus angebracht werden. Aber ich weiß nicht wer dafür zuständig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.